www.IT-Visions.de-Diskussionsforen (Version 2.1)
(Diese Seite wurde noch nicht auf das neue Layout umgestellt!)


Diese Foren stehen den Lesern unserer Bücher und allen anderen registrieren Benutzern dieser Website zur Verfügung. Wir würden uns freuen, wenn viele Nutzer dieser Website hier nicht nur Fragen stellen, sondern auch die Fragen anderer Nutzer beantworten. Diese Foren sind ein ehrenamtlicher, nicht-kommerzieller, unmoderierter Community-Dienst von www.IT-Visions.de. Wenn Sie kommerzielle Unterstützung für .NET/Scripting/PowerShell suchen, schauen Sie bitte auf unser Support-Angebot und unsere Schulungsangebote für Scripting und Schulungsangebote für .NET.



.NET 2.0 - Drucken
Autor:  PatrickLehmann
E-mail:  Antworten bitte nur in das Forum!
Datum:  05.04.2006 17:04:31
Subject:  .NET 2.0 - Drucken
Bezug zum Buch: 
Message:  Hallo,

ich suche eine Möglichkeit in .NET Seitenorientiert zu drucken.
Die Druckmöglichkeiten die .NET 2.0 derzeit über Drawing.Printing bietet sind mehr als hinderlich.

Ich brauche eine möglichkeit das man noch folgendem Modell drucken kann:

Dim pdoc as new Document
dim ppage1 as new page(width, height)
pdoc.add(ppage1)

ppage1.graphics.drawstring(.....)
'weitere zeichenbefehle)

dim ppage2 as new page(width, height)
ppage2.graphics.drawstring(.....)
'weitere zeichenbefehle)

pdoc.printersettings = ... wie üblich in .NET ein printersettingsobjekt

pdoc.print()

denn nur über ein solches modell ist es möglich eine darstellung der form "Seite x von yyy" zu drucken, der bisherige Printing-ansatz von Microsoft sieht ein stream-basiertes drucken vor, bei dem man wenn eine seite nicht reicht, eine weitere seite anfordern kann (PrintingEventsArgs.HasMorePages = true) jedoch kann man so nicht sagen wenn man mit der seite yyy fertig ist, das er auf seite eins druckt "seite 1 von yyy", denn diese ist durch die stream-behandlung schon längst ins papier "geprägt" wurden....

ich hatte mich jetzt schon mit den neuen klassen des .NET 2.0 befasst, die ein doppelt gepuffertes graphics objekt bereitstellen, soweit ok...

man kann damit im ram ein graphics objekt erzeigen, auf dem man zeichnungen und texte vorrendern kann und diese später auf ein "echtes" graphics objekt übertragen kann, doch die allocate-methode erfordert die angabe einen bezuges, da jedes graphics-objekt einen bezug zu einem control oder der gleichen benötigt :(

also ich sehe jetzt 2 möglichkeiten
1.
wo finde ich eine fertige umsetzung dieses druckermodelles

oder
2.
wie kann ich ein graphics-objet im RAM erzeugen, das keinen bezug hat, da ja später Printing.BufferedGraphics.Render auf PriningEventsArgs.Graphics angewendet werden soll !!

denn der "Bezug" wird ja erstmals bei der ereignisbehandlung von PrintDocument.PrintPage "sichtbar/nutzbar"

falls fragen sind einfach schreiben....

ICQ# 111614198

Antworten

  Zurück zum Forum



 .NET Framework-Programmierung -- C#, VB.NET, ASP.NET, u.a.
 .NET 2.0 - Drucken von PatrickLehmann  am 5.4.2006 5:04:31 PM


www.IT-Visions.de - Dr. Holger Schwichtenberg / 1998-2019