Was ist Oslo?

Oslo war der Codename für die neue Modellierungsplattform für SOA-Lösungen. Ursprünglich war Oslo auch angekündigt als Codename für den .NET-basierten Application Server. Seit November 2008 ist aber nun das eigenständige Projekt "Dublin" (das dann wieder im Nov 2009 zum Teil von AppFabric wurde). Dann war Oslo eine allgemeine Modellierungsplattform. Seit November 2009 ist Oslo nur noch Modellierung von Datenmodellen.

Aus "Oslo" sind folgende Produkte entstanden:
1. Data Modelling Language "M"
2. Quadrant - ein Werkzeug zur Datenmodellierung und Datenvisualisierung
3. SQL Server Modelling Services (Repository für M und Quadrant)
4. Windows Workflow Foundation 4.0
5. Anwendungsserver "AppFabric" (zuvor "Dublin" und "Velocity" und ".Net Services")

Weitere Informationen
http://msdn.microsoft.com/de-de/oslo/default(en-us).aspx
http://www.microsoft.com/soa/products/oslo.aspx

Zeitplan
Erste Ankündigung: 30.10.2007, Microsoft SOA Conference
Erwähnung des Codenamens: TechEd Europe 2007, Nov 2007 (Session von Steven Martin, Director, Product Management, Microsoft Corporation)
Erste Vorstellung einer Vorab-Version: Professional Developer Conference (PDC) im 29.10.2008 (Website schon am 28.10. freigeschaltet): Verengung auf Modellierung
Verengung auf Datenmodellierung: November 2009 (PDC 2009)


Microsoft konkretisiert Modellierung mit "Oslo"
Microsoft Visionen domänenspezifischer Modellierung werden durch die Ankündigungen auf der PDC 2008  microsoftpdc.com etwas konkreter. Kern der Modellierungsstrategie "Oslo" sind die Modellierungssprache "M", der grafische Designer "Quadrant" und ein datenbankbasiertes Repository für Modelle.

Die Sprache "M", zu den Hauptautoren der bekannte Microsoft-Vordenker Don Box, gehört dient der Definition von Datenmodellen und eigener domänenspezifischen Sprachen (Domain Specific LanguageDSL). Die Syntax von M besteht aus drei Untersprachen: Mschema dient der Deklaration von Datenstrukturen, Mgraph beschreibt Werte von Instanzen dieser Strukturen und Mgrammar dient der Definition eigener Sprache, die automatisiert in die Syntax von Mschema und Mgraph überführt werden.

Der Trend zur Abkehr von XML im Haus Microsoft ist auch hier erkennbar: Im Gegensatz zu den bisherigen Redmonder Ansätzen domänenspezifischer Modellierung ist M kein XML-basiertes Format, sondern gehört mit geschweiften Klammern und dem Semikolon als Zeilenbegrenzer zu der C-Sprachfamilie. Verglichen mit der XML-Welt enspricht Mschema XSD, Mgraph XML und Mgrammar XSLT. M erlaubt nur Datendefinition. Kontrollstrukturen sind nicht vorgesehen.

"M" gehört in die Produktkategorie modellgetriebener Architekturen (MDA). Microsoft will zukünftig eine Reihe domänenspezifischer Modellierungssprachen veröffentlichen, die in ausgewählten Gebieten die Anwendungsentwicklung radikal verkürzen sollen, in dem eine prägnante DSL in eine komplexere Zielsprache überführt werden soll. Konkret genannt wurden Mservice für Dienste und Workflows, Mweb für ASP.NET und Mentity für die ORM-Modellierung mit dem ADO.NET Entity Framework. Neben Mservice zeigte Microsoft die Überführung in XML und SQL.

In einem gezeigten Beispiel mit "Mservice" zur Bereitstellung eines WF-Workflows über WCF-Dienste konnte die Anzahl der durch den Entwickler selbst zu schreibenden Zeilen von rund 160 auf ein Viertel reduziert werden, ohne dabei Kontrolle und Debuggingmöglichkeiten einzubüßen. "Mein Chef hat gesagt, wir müssen den Faktor 10 erreichen", sagte Douglas Purdy Produktmananger für "Oslo" bei Microsoft.

Derzeit besteht "M" aus der Definition des Textformats sowie zugehörigen kommandozeilenbasierten Compilern. Die Sprachspezifikation von M will Microsoft im Rahmen der Open Specification Promise (OSP) zugänglich machen, in der Hoffnung, dass auch andere Unternehmen Sprachen und Werkzeuge für M anbieten. Als Werkzeuge zur Erstellung von M bietet Microsoft derzeit nur einen einfachen Editor unter dem Namen "IntelliPad" sowie das grafische Werkzeug "Quadrant" an. Eine Integration in Visual Studio ist noch nicht verfügbar. Die Speicherung von M erfolgt in einem Repository, das als eine Datenbank in Microsoft SQL Server implementiert ist.

Gemäß der Erstankündigung auf der Microsoft SOA Conferenz im Oktober 2007 sollte "Oslo" eine umfassende SOA-Plattform werden. Durch die PDC ist nun klargeworden, dass die der Name "Oslo" sich nur noch auf die Modellierung konzentriert. Die Bereitstellung und Verknüpfung von Diensten über einen Servicebus sind nun in Windows Azure bzw. dem unter dem Codenamen "Dublin" angekündigten .NET-basierten Anwendungsserver enthalten.

Die Tatsache, dass die Microsoft-Sprecher in den PDC-Keynotes nur "Oslo" nur sehr kurz erwähnte, zeigt, dass Oslo sich noch in einem sehr frühen Produktstadium befindet. "Oslo ist sehr frühe Pre-Alpha-Version und auch der Name M ist noch ein Codename", erklärte Purdy. Erkennbar ist eine Überschneidung von "Oslo" mit den schon seit 2005 verfügbaren Microsoft DSL Tools.

Beratung & Support

Schulungen zu diesem Thema

 Anfrage für eine individuelle Schulung zum Thema Oslo  Gesamter Schulungsthemenkatalog

Bücher zu diesem Thema

  Blazor 7.0: Blazor WebAssembly, Blazor Server und Blazor Hybrid
  C# 11.0 Crashkurs
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 7.0
  PowerShell 7 und Windows PowerShell 5 – das Praxishandbuch
  App Engineering: SwiftUI, Jetpack Compose, .NET MAUI und Flutter
  Vue.js 3 Crashkurs
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 6.0
  Blazor 6.0: Blazor WebAssembly, Blazor Server und Blazor Desktop
  C# 10.0 Crashkurs
  Cross-Plattform-Apps mit Xamarin.Forms entwickeln
  Developing Web Components with TypeScript: Native Web Development Using Thin Libraries
  PowerShell – kurz & gut
  C# 9.0 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET 5.0, .NET Core und Xamarin
  ASP.NET Core Blazor 5.0: Blazor WebAssembly und Blazor Server - Moderne Single-Page-Web-Applications
  Windows PowerShell 5 und PowerShell 7: Das Praxisbuch
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 5.0
  ASP.NET Core Blazor 3.1/3.2: Blazor Server und Blazor Webassembly - Moderne Single-Page-Web-Applications mit .NET, C# und Visual Studio
  ASP.NET Core Blazor 3.0/3.1: Blazor Server und Blazor Webassembly - Moderne Single-Page-Web-Applications mit .NET, C# und Visual Studio
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 3.1
  C# 8.0 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 3.0
  Windows PowerShell 5.1 und PowerShell Core 6.1 - Das Praxishandbuch
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 2.1/2.2
  Moderne Webanwendungen für .NET-Entwickler: Server-Anwendungen, Web APIs, SPAs & HTML-Cross-Platform-Anwendungen mit ASP.NET, ASP.NET Core, JavaScript
  C# 7.3 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Modern Data Access with Entity Framework Core: Database Programming Using .NET, .NET Core, UWP, and Xamarin with C#
  Windows PowerShell und PowerShell Core - Der schnelle Einstieg: Skriptbasierte Systemadministration für Windows, Linux und macOS
  Programmierung in Python
  C# 7.2 Crashkurs: Die Syntax der Programmiersprache C# für die Softwareentwicklung in .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 2.0/2.1
  Effizienter Datenzugriff mit Entity Framework Core: Datenbankprogrammierung mit C# für .NET Framework, .NET Core und Xamarin
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 2.0
  Windows PowerShell 5 und PowerShell Core 6 - Das Praxishandbuch
  Angular - Das Praxisbuch zu Grundlagen und Best Practices
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 1.0, 1,1 und 2.0
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 1.1 und 2.0-Preview2
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 1.x und 2.0
  Introducing Regular Expressions: JavaScript and TypeScript
  Introducing Web Development
  Introducing Bootstrap 4
  Programming Web Applications with Node, Express and Pug
  Einführung in TypeScript: Grundlagen der Sprache TypeScript 2
  Pug – Die Template-Engine für node.js
  Web-Programmierung mit Node, Express und Pug
  Windows PowerShell 5 – kurz & gut
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework Core 1.1
  Windows PowerShell 5.0 - Das Praxishandbuch
  PHP 7 und MySQL: Von den Grundlagen bis zur professionellen Programmierung
  Windows Scripting Lernen
  .NET Praxis - Tipps und Tricks für .NET und Visual Studio
  Grundlagen für Web-Entwickler: Protokolle, HTML und CSS
  Bootstrap 3 - Stile und Komponenten
  Bootstrap 4 - Stile und Komponenten
  Einführung in JavaScript: ECMAScript 5
  Einführung in node.js
  express – Middleware für node.js
  JADE – Die Template Engine für node.js
  Reguläre Ausdrücke in JavaScript
  Moderne Datenzugriffslösungen mit Entity Framework 6
  C++ Standardbibliothek
  AngularJS: Moderne Webanwendungen und Single Page Applications mit JavaScript
  Microsoft SharePoint Server 2013 und SharePoint Foundation: Das umfassende Handbuch
  SQL Server 2014 für Professionals: Hochverfügbarkeit, Cloud-Szenarien, Backup/Restore, Monitoring & Performance
  Moderne Webanwendungen mit ASP.NET MVC und JavaScript
  Windows PowerShell 4.0 - Das Praxishandbuch
  JavaScript: Das umfassende Handbuch, inkl. HTML5, JavaScript-Frameworks, jQuery, OOP
  C++11 für Programmierer
  C++ kurz und gut
  Microsoft ASP.NET 4.5 - Entwicklerbuch
  Moderne Webanwendungen mit ASP.NET MVC
  Verteilte Systeme und Services mit .NET 4.5
  Scripting mit Windows PowerShell 3.0 - Der Workshop: Skript-Programmierung mit Windows PowerShell 3.0 vom Einsteiger bis zum Profi
  Windows 8 für Administratoren
  Windows 8.1 - Das Handbuch (27. November 2013)
  Windows Store Apps entwickeln mit C# und XAML - Crashkurs
  .NET 4.5 Update
  Windows Scripting Lernen
  WPF 4.5 und XAML
  Datenbankprogrammierung mit .NET 4.5
  C++11: Der Leitfaden für Programmierer zum neuen Standard
  Verteilte Systeme und Services mit .NET 4.0
  Microsoft ASP.NET 4.0 mit C# 2010 - Entwicklerbuch
  Agile Software Engineering with Visual Studio
  Datenbankprogrammierung mit .NET 4.0. Mit Visual Studio 2010 und SQL Server 2008 R2
  Microsoft SharePoint Server 2010 und SharePoint Foundation 2010
  Microsoft SQL Server 2008 R2 - Das Entwicklerbuch
  Microsoft Viusal C# 2010
  Office 2010 Programmierung mit VSTO und .NET 4.0: Word, Excel und Outlook erweitern und anpassen
  Programmieren mit dem ADO.NET Entity Framework
  .NET 4.0 Crashkurs
  Visual Basic 2010: Grundlagen, ADO.NET, Windows Presentation Foundation
  .NET 4.0 Update
  Windows PowerShell 2.0 - Das Praxishandbuch
  Windows 7 im Unternehmen
  Agile Muster und Methoden
  Ajax
  ASP.NET 4.0
  ASP.NET 4.0 mit Visual C# 2010
  JavaScript
  PHP 5-Migration
  Scripting mit Windows PowerShell 2.0 - Der Einsteiger-Workshop
  SQL Server 2008 R2: Das Programmierhandbuch. Inkl. ADO.NET 3.5, LINQ to Entities und LINQ to SQL
  Visual Basic 2010
  Windows PowerShell 2.0 - Crashkurs
  Windows Server 2008 R2
  Windows Scripting
  Windows Scripting Lernen
  Data Mining mit Microsoft SQL Server
  Windows 7 für Administratoren
  Microsoft ASP.NET 3.5 mit Visual Basic 2008 - Entwicklerbuch
  .NET 3.5
  Essential PowerShell
  .NET 3.5 Crashkurs
  Webanwendungen mit ASP.NET 3.5 und AJAX Crashkurs
 Alle unsere aktuellen Fachbücher  E-Book-Abo für nur 99 Euro im Jahr